Projekt: Zwölf Monate 2017

Bei meinen Fotospaziergängen Anfang diesen Jahres wirkte die Natur wie „eingeschlafen“, irgendwie still, zur Ruhe gekommen. Ich übte diese Winterstille in Bildern festzuhalten, in meinen Januarbildern.
Dabei entstand diese Idee: Zunächst ein Jahr lang möchte ich jeden der zwölf Monate unter ein besonderes Thema stellen; ein Thema, das mir gerade in diesem Monat wichtig ist, mich bewegt, mein Empfinden spiegelt. Dieses Thema werde ich dann versuchen, in Bildern umzusetzen. Eine kleine Auswahl davon zeige ich dann hier.

Die gezeigten Fotos sind unbearbeitet, so, wie aus der Kamera entnommen.

Dezember: Wege
Jahresende. Meine Gedanken spazieren durch ein sehr bewegtes Jahr 2017 – ein schönes Jahr, mit all den frohen und weniger frohen Momenten. Und mit Vorfreude auf das kommende Jahr.

Wege, Dezember 2017

November: Wein Wandern
Im November ging es spontan ein paar Tage ins Rheinhessische, zum Wandern. Natürlich auch mit einer sehr schönen Weinprobe am Abend.

Wein, November 2017

Oktober: Naxos
Urlaub. Sonne. Meer. Griechische Küche. Wein. Wandern. Lesen. Fotografieren. Schwimmen. Relaxen… Urlaub eben.

Fischer auf Naxos, Oktober 2017

September: Abschiede
Ein Monat voller trauriger Ereignisse: Abschiede, die begreifen lassen, dass unser Leben endlich ist. Aber auch erkennen, dass jeder Tag gelebt sein mag.

Abschied, September 2017

August: Urlaub und Reisen
Im August konnte ich spontan ein paar Tage frei nehmen. Einfach mal ein paar Tage weg vom Alltag. Ich entschied mich einen Kurztrip in die Pfalz … und ich habe es nicht bereut.

In der Nähe von Rhodt unter Rietburg, August 2017

Juli: Im Hier und Jetzt
Der Juli war ein echter Sommermonat, dazu der siebte im Jahr und mein Glücksmonat.

Das Leben genießen, egal ob Sonne oder Regen, Juli 2017

Juni: #rheinstawalk
45 Fotobegeisterte verbrachten bei herrlichem Sommerwetter einen (für mich jedenfalls) unvergesslichen Tag in der Koblenz, zunächst im Romanticum, dann auf der Festung Ehrenbreitstein und zum Abschluss eine Brunnenführung durch die Altstadt.

#rheinstawalk: Romanticum, Juni2017

Mai: Beweglichkeit
Das war ein sehr schönes Mai-Monatsthema! Zuerst dachte ich, Beweglichkeit beschränkt sich auf das Straßenleben – weit gefehlt: Beweglichkeit ist überall, auf der Straße, in der Natur, zwischen uns Menschen, in unseren Köpfen, in uns selbst.

Straßenleben in Limburg, Mai 2017
Gut zu Fuß, Koblenz, Innenstadt, Mai 2017

April: Frühlingsgrün
Frisch, frei, inspirierend – Grün. Ich mag diese Farbe und werde in diesem Monat versuchen, das Frühlingsgrün einzufangen, heißt: Umstellen auf Farbe. Ich bin mal gespannt…
Fazit: Nach vier Wochen Frühlingsgrün habe ich mich beim Fotografieren wieder an Farbe gewöhnt, aber Schwarz-Weiß mag ich dennoch lieber.

Eines meiner Lieblingsbilder im April: Rheinufer in Koblenz, Ehrenbreitstein
Mitten im Frühlingsgrün, April 2017
Frühling in der Nähe von Neuwied, April 2017

März: Kleine Momente
In diesem Monat möchte ich die kleinen Momente festhalten, die täglich passieren, die wir mal mehr oder weniger bewusst wahrnehmen, die auch scheinbr unbemerkt geschehen und uns begleiten und beschäftigen.

Sich selbst reflektieren (können). März 2017
Frei fühlen, unbeschwert. März 2017
Ein älteres Paar, immer noch gleichen Schrittes, gemeinsam unterwegsm Hand in Hand, März 2017

Februar: Orientierung
Dieser Monat steht für mich unter dem Thema „Orientierung“:  sich (neu) finden und bewusst wahrnehmen, an Bewährtem festhalten, Neues ausprobieren, mal den gewohnten Weg verlassen und schon lange im Kopf geisternde Ideen endlich verwirklichen, sich einfach trauen und neugierig sein, wohin der Weg führen wird.

Auf dem Weg zum richtigen Zug, Februar 2017
Balance halten, Februar 2017
Verstellte Wege, Februar 2017

 

Januar: Hinschauen
Für mich ist der Monat Januar der Monat im Jahr, in dem ich nach vorne schaue, ohne aber das alte Jahr schon vergessen zu haben. Ein Monat, um kritisch auf Vergangenes zu schauen und neugierig auf das Kommende zu sein.

Vergangenes, Januar 2017
Verloren. Koblenz, Mühlental, Januar 2017
Türen öffnen sich. Koblenz, Mühlental, Januar 2017