Es geht wieder los…

Jeder Tag sollte mehr als 24 Stunden haben… Genau das habe ich in den letzten Monaten immer wieder gedacht – die Zeit ist nur so verflogen. Und jetzt ist Februar 2018 und ich frage mich schon wieder, wo sind die Tage in diesem Jahr geblieben.

In den letzten Monaten habe ich hier wenig berichtet, wenig von meinen Fotos gezeigt. Das Fotografieren ist immer noch eine große Leidenschaft von mir und macht mir viel Freude. Oft habe ich mir im letzten Jahr viel zuwenig Zeit dafür genommen.

In den letzten Monaten hat sich eine Menge ereignet. Manchmal bin ich selbst ein wenig überrascht, was ich alles Schönes erleben konnte.

Ich war sehr viel unterwegs, im Urlaub, auf Naxos, im Rheinhessischen oder in Tirol. Schwimmen, relaxen, wandern, skifahren.

Fiss, Im Skigebiet, Januar 2018

Ich habe bestehende Projekte, wie „Augenblick mal – Mein Zuhause. Meine Stadt“ oder „Frauen in der Lebensmitte“ voran gebracht, neue Projekte konzipiert und Ideen umgesetzt, wie „Koblenz leuchte!“ und ich habe an meinem Wunsch, ein Schreibatelier zu gründen, weitergearbeitet.

Anett, August 2017

Ich habe sehr viele interessante Menschen kennengelernt, viele gute Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen.

Ich habe das Jahr 2017 genießen können, mit all seinen schönen und auch weniger schönen Momenten. Besondere Momente davon zeige ich im Projekt „Zwölf Monate 2017„.

Miteinander, Oktober 2017

Und 2018? Ganz sicher wird das wieder ein spannendes, fröhliches Jahr – ich freu mich darauf. Und ich bin gerade dabei zu überlegen, welches Thema sich in diesem Jahr fotografisch umsetzen lässt – so ganz spontan würde ich sagen, das Thema „Miteinander“. Aber ich überlege mal weiter…